Make Earth Great Again: Das neue Protestbier von BrewDog fordert Regierungschefs dazu heraus, den Klimawandel zu priorisieren

01.11.2017

In this section

BrewDog, ein unabhängiger Brauer von Craft-Bier, bringt heute sein neuestes Protestbier auf den Markt, Make Earth Great Again - ein Bier von dem das Unternehmen hofft, dass es ‘die Welt an den Schultern rüttelt’ und die Regierungschefs daran erinnert, Angelegenheiten des Klimawandels zu priorisieren. Den Anlass zum Brauen dieses Biers gab Amerikas Entscheidung aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen und das als Provokation gedachte neue Bier von BrewDog wird direkt aus einem Bierzapfhahn serviert, der in einer lebensgroßen Eisbärnachbildung steckt. Außerdem enthält es Zutaten aus Gebieten, die am meisten vom Klimawandel betroffen sind. Alle Erlöse aus dem Verkauf von Make Earth Great Again gehen an 10:10, eine Non-Profit-Kampagne, die sich für Gesetzesänderungen einsetzt, um den Klimawandel anzugehen.

  • BrewDog bringt heute sein neuestes Protestbier auf den Markt, Make Earth Great Again - ein Bier von dem das Unternehmen hofft, dass es ‘die Welt an den Schultern rüttelt’ und die Regierungschefs daran erinnert, Angelegenheiten des Klimawandels zu priorisieren.
  • Alle Erlöse aus dem Verkauf von Make Earth Great Again gehen an 10:10, eine Non-Profit-Kampagne, die sich für Gesetzesänderungen einsetzt, um den Klimawandel anzugehen.
  • • Das neue Bier ist ganz und gar darauf ausgerichtet das Bewusstsein zu stärken und Gespräche anzuregen, gebraut mit Wasser aus schmelzenden arktischen Eiskappen und mit Zutaten wie beispielsweise gefährdeten arktischen Moltebeeren
  • Das neueste Bier von BrewDog wird aus einem speziell angefertigten Bierhahn gezapft, der in einer lebensgroßen Eisbärnachbildung steckt.
  • BrewDog hat auch einen Kasten mit Make Earth Great Again Flaschen an das Weiße Haus geschickt, in dem Versuch die Aufmerksamkeit des Präsidenten zu erregen.